Exposé

Freizeit-Areal in idyllischer Lage mit Naturbadesee und weiteren Freizeitsaktivitäten

  • see

Objektnummer : K-3222

  € 8.000.000  
mehrere zig ha Gesamtfläche  Zu Favoriten Drucken

Lage und Grundstück:

Das Freizeit-Areal misst eine Gesamtfläche von mehreren zig Hektar. Das Objekt  liegt in der freien Landschaft in der Region Süddeutschland und hat landschaftsschutzrechtlich einen sehr hohen Stellenwert, auf der Westseite grenzt ein Naturschutzgebiet an, die anderen Angrenzungen sind landwirtschaftliche Schutzgebiete und naturschutzwürdige Biotope.

Beschreibung der Anlage:

Das gesamte Anwesen befindet sich in einem sehr guten Erhaltungszustand aufgrund der dauerhaften Investitionen, die hier getätigt wurden. Altersbedingt wird dieser laufende Betrieb neuen Händen anvertraut.

Dieses Objekt verfügt unter anderen über einen Campingbereich mit einigen hundert Stellplätzen für Dauercamper und Touristencamper. Die Dauercamper-Anlage verfügt über 4 verschiedene Wohntypen mit jeweils unterschiedlichen Platzgroßen zur Auswahl.

Eine Gaststätte mit Kapazität von über 300 Plätzen ist ebenfalls vorhanden und bietet eine Vielzahl an Eventmöglichkeiten. Der gesamte Park hat eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten und Clubeinrichtungen. Des Weiteren sind alle Gewerbeflächen nachhaltig vermietet.

Einteilung und Ausstattung:

Aus Diskretionsgründen können wir leider keine weiteren Angaben zu Lage und Ausstattung veröffentlichen. Ihre Fragen beantworten wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Fazit:

Freizeit-Areal mit attraktivem Ausbaupotenzial und Erschließungsgenehmigung für weitere ca. 10.000 m² vermietbare Fläche für Dauercamper vorhanden.

Maklerprovision:

Der Erwerber zahlt an uns für den Nachweis und/oder die Vermittlung aus dem tatsächlichen Kaufpreis eine Maklerprovision in Höhe von 3,57 % inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, derzeit 19 %. Die Maklerprovision ist bei Abschluss eines Kaufvertrages verdient und zur Zahlung fällig. Eine eventuell vom Verkäufer zu zahlende Provision berührt diesen Provisionsanspruch nicht. Dem Makler steht auch dann die ortsübliche Provision zu, wenn ein wirtschaftlich gleichartiges oder ähnliches Geschäft zustande komm

Caravaning-Tourismus beschert deutscher Wirtschaft 15 Mrd. Euro Umsatz – Tendenz steigend

Aktuelle Studien beweisen: Urlauber*innen mit Reisemobil, Caravan oder Zelt bescherten der heimischen Wirtschaft im vergangenen Jahr knapp 15 Milliarden Euro Umsatz. Das sind 18 Prozent mehr als vor drei Jahren. Haupttreiber ist der Reisemobiltourismus.

Caravaning ist in Deutschland so beliebt wie nie zuvor

Caravaning wird seit Jahren quer durch die Gesellschaft immer populärer. Das zeigt die steigende Nachfrage nach neuen, gebrauchten und gemieteten Reisemobilen und Caravans. Gerade in diesen Zeiten erhält die Urlaubsform zusätzlichen Zulauf, da das individuelle Reisen im autarken Fahrzeug mit eigenen Wohn-, Schlaf-, Koch- und Sanitärmöglichkeiten in diesen Zeiten besonders sicher ist. Davon profitiert vor allem die Tourismusbranche in Deutschland, denn viele deutsche Caravaning-Fans verreisen im eigenen Land.

In einer aktuellen Studie im Auftrag des Caravaning Industrie Verband e. V. (CIVD) wurden die Effekte für die Wirtschaft durch Caravaning-Urlauber ermittelt. Ergebnis: 14,8 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019 – ein deutlicher Anstieg um 17,6 Prozent seit 2016. 

1,6 Mio. Freizeitfahrzeuge in Deutschland – Tendenz steigend

Knapp 1,3 Mio. (Freizeitfahrzeuge (700.000 Caravans und 590.000 Reisemobile) sind inzwischen offiziell in Deutschland zugelassen – Tendenz stark steigend. Circa 110.000 zusätzliche Fahrzeuge sind als Pkw zugelassen, werden aber durch Um- und Ausbauten aber auch für touristische Zwecke genutzt.

Rund 230.000 weitere Fahrzeuge waren auf Campingplätzen im Dauereinsatz. Das macht in Summe über 1,6 Millionen Fahrzeuge.

Übernachtungszahlen und Zahl der „Touristik-Camper“ steigen stetig

Touristische Camper tätigten 2019 51 Mio. Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen. Das ist sind 2,6 Prozent mehr als 2016 (49,7 Mio.). Reisemobilstellplätze zählten im vergangenen Jahr 16,6 Mio. Übernachtung – ein Wachstum von statten 23,0 Prozent zu 2016. Reisemobilisten machten zudem 17,5 Mio.  Tagesreisen – 20,7 Prozent mehr als vor drei Jahren (14,5 Mio.).

Zudem wurden 52,9 Mio. Aufenthaltstage von Dauercampern in Deutschland gezählt. Das bedeutet einen Rückgang von 11,5 Prozent vergleichen mit 2016 (59,8 Mio.). Insgesamt ergibt das 138 Mio. Übernachtungen bzw. Tagesreisen im Jahr 2019. Hauptreiber der Entwicklung ist der Reisemobiltourismus. Betrachtet man die letzten drei Jahre, so gewinnen touristische Camper immer mehr an Bedeutung.

Nutzen Sie diese alternative Investitionsmöglichkeit in ein selten verfügbares Investmentprodukt und partizipieren aus den stets steigenden Umsätzen in der Campingbranche.

Quelle: dwif

Top